Logo Akademie

Studienleitung

 

 

 

 

 

 

 

Hella Blum
Tel.: +49 (0) 228 / 47 98 98 - 55
Mobil: +49 (0)151 569 111 58
Mail an Hella Blum
Twitter: @hellablum
Weitere Informationen

> zum Akademie-Team

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich Neue Medien.

> weitere Informationen

Wie geht #digitaleKirche?

Iris Battenfeld: "Die Twomplet ist eine Gemeinschaft, die sich im Gebet trägt.“

Die evangelische Pfarrerin Iris Battenfeld gibt einen Einblick in das abendliche Stundengebet auf Twitter, die Twomplet.

Twomplet, das ist ein Kunstwort aus dem Nachrichtenplattform „Twitter“ und dem Nachtgebet der Kirche, der Komplet.
 

Twomplet – das Abendgebet auf Twitter
Auf Twitter, von dem die Twomplet  einen Teil ihres Namens entleiht, lädt ein ökumenisches ehrenamtliches Team jeden Abend um 21 Uhr zu dieser gemeinsamen Andacht ein. Benedikt Heider, damals Abiturient und heute Student der katholischen Theologie, hat die Twomplet 2014 ins Leben gerufen. Die evangelische Pfarrerin Iris Battenfeld war von Anfang als eine der ehrenamtlichen Vorbeterinnen dabei: „Es gibt eine Gruppe von Vorbeter*innen, die sich abwechseln, wir sind ökumenisch, es sind Baptisten dabei, Leute aus der Metropolitan Community Church, Katholiken, Christ-Katholiken, Evangelische und so ist ein ganz bunter Strauß auch von unterschiedlichen Traditionen dabei. Jede Twomplet, an jedem Abend, ist ein wenig anders…,“ erzählt sie.

 

Manche beten nur kurz mit, andere sind von Anfang bis Ende dabei
Im September 2019, zum Zeitpunkt der Aufnahme, kamen jeden Abend fast 3000 Menschen bei der Twomplet zusammen – und ihre Zahl ist seither weiter gewachsen: „Manche beten vielleicht nur einen Tweet, mit, den sie sehen oder er läuft ihnen so über den Weg, andere sind wieder von Anfang bis Ende beim Gebet dabei.“ Das ist die Beobachtung von Iris Battenfeld, die im Internet als „Pressepfarrerin“ unterwegs ist.

Die Twomplet ist eine wechselseitige, lebendige Gebetsgemeinschaft

Bei der Twomplet hat sich eine ganz eigene Tradition entwickelt: „Im Lauf der Zeit haben die Leute angefangen, nicht nur mit zu beten - das konnte man sehen durch Retweets und

auch durch Herzchen und Likes -, sondern mit eigenen Fürbitten und Anliegen zu antworten. So ist es eine der Tradition der Twomplet, dass es einen Augenblick gibt, wo eigene Bitten und Gebete eingetragen werden können und … wir das dann aufnehmen und miteinander im Gebet begleiten können.“
 

Twomplet: ein Ort, um Kraft zu schöpfen
Für Iris Battenfeld ist die Twomplet ein Ort, an dem sie selbst Kraft schöpft: „Dort finde ich Menschen, mit denen ich beten kann … und wir bilden eine Gemeinschaft, die sich im Gebet trägt die und die mittlerweile auch in der Kohlenstoffwelt, wie das so schön heißt, zu ganz realen Freundschaften gefunden hat.“

 

Zur Person:
Iris Battenfeld ist evangelische Pfarrerin der Evangelischen Kirche von Westfalen und ausgebildete PR-Referentin. Sie hat in Bochum und Bonn Theologie studiert, nach Stationen in Herdecke-Ende und Hagen-Haspe lebt und arbeitet die Theologin heute in Ostwestfalen. Im Internet, auf Twitter, Instagram und auf ihrem eigenen Blog ist sie als Pressepfarrerin unterwegs. Beim abendlichen Stundengebet auf Twitter, der Twomplet, engagiert sich Iris Battenfeld seit 2014 ehrenamtlich.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl, ms / 04.06.2020



© 2020, Kirche und digitaler Wandel
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung