Logo Akademie

Studienleitung

 

 

 

 

 

 

 

Hella Blum
Tel.: +49 (0) 228 / 47 98 98 - 55
Mobil: +49 (0)151 569 111 58
Mail an Hella Blum
Twitter: @hellablum
Weitere Informationen

> zum Akademie-Team

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich Neue Medien.

> weitere Informationen

Man sieht ein Mikrofon auf einer Anlage auf der eine Tonspur aufleuchtet. Bildnachweis: ©  Florante Valdez auf Pixabay Bildnachweis: © Florante Valdez auf Pixabay

Digitale Strategien für Kirchengemeinden

Was für die Ohren: Podcasts

Während z.B. das Social-Media-Portal Instagram vor allem durch gute, lebendige oder ungewöhnliche Bilder und Videos Aufmerksamkeit weckt, konzentrieren sich Podcasts auf Stimme, Inhalt, Atmosphäre.

Tiefenbohrung oder nebenbei – Pocasts passen sich unserem Alltag an
Podcasts sind Wortangebote, Audiodateien, die zumeist übers Smartphone und zu beliebiger Zeit abgerufen werden können. Ob zuhause auf dem Sofa oder beim Bügeln, beim Bahnfahren oder beim Sport – sie passen sich gut in den Tagesablauf ein und können auch „nebenbei“ gehört werden. Ob Dialog oder Vortrag – Podcasts sind häufig „Tiefenbohrungen“, neben kurzen Clips sind Formate von 60 Minuten und mehr durchaus üblich. Man findet sie auf Audioplattformen wie Spotify oder in Apps oder direkt auf einer Webseite und meist als Serie, die man abonnieren kann.

Mitte der 2000er Jahre gestartet, haben sie seither eine beachtliche Karriere gemacht. Aktuell hören 19 % der deutschen Bevölkerung über 14 Jahren zumindest gelegentlich einen Podcast, immerhin noch 12 % mindestens einmal wöchentlich. Die Hörerschaft ist jung: Die meisten Fans hat dieses Audioangebot in der Altersgruppe der 14 bis 29jährigen. Rund ein Viertel von ihnen hört Podcasts regelmäßig, in der Altersgruppe der 50 bis 69jährigen sind es nur 8 %, aber steigend.

Die Themen: Unterhaltung, Nachrichten, Wissenschaft, wenig Religion
Damit lassen sich mit Podcast-Angeboten genauso wie mit Instagram aktuell vor allem jüngere Menschen erreichen. Unterschiede könnte es bei den Interessenslagen geben. Unterhaltung, Nachrichten und Wissenschaft sind die Themen, die im Podcast-Angebot besonderes Interesse finden. Die Kanzlerin, Jan Böhmermann oder jetzt in der Corona-Krise der Podcast mit den Virologen Christian Drosten und Sandra Ciesek sind bekannte Beispiele. Podcasts zu den Themen Glaube und Religion sind mit 10% eher wenig vertreten. Hier öffnet sich ein neuer kreativer Raum für Kirchengemeinden und alle, die in diesem Foto Kirche zu Wort kommen lassen möchten.

Im Aufbau: eine kleine Datenbank zu Podcasts
Bisher fehlt noch eine aktuelle Übersicht über die kirchliche Podcast-Landschaft. Es gibt eingeführte Formate wie den Hossa Talk von Jakob Jay Friedrichs und Gofi Müller (https://hossa-talk.de/about/) oder die Frischetheke von Katharina Haubold und Rolf Krüger. Und es gibt zahlreiche neue Podcasts, die seit Beginn der Pandemie initiiert wurden.

Lutz Neumeier, Gemeindepfarrer in Lich/Hessen und für die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau im Bereich soziale Medien aktiv, und Hella Blum, Studienleiterin Medien hier an der Akademie, bauen aktuell eine kleine Datenbank auf, die mehr Informationen zur christlichen Podcast-Landschaft bietet.

Schicken Sie uns einen Hinweis auf Ihren Lieblingspodcast
Wenn Sie auf einen Podcast für die Datenbank aufmerksam machen möchten, schicken Sie einfach eine Mail an Hella Blum.  

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl, ms / 03.11.2020



© 2020, Kirche und digitaler Wandel
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung