Logo Akademie

Studienleitung

 

 

 

 

 

 

 

Hella Blum
Tel.: +49 (0) 228 / 47 98 98 - 55
Mobil: +49 (0)151 569 111 58
Mail an Hella Blum
Twitter: @hellablum
Weitere Informationen

> zum Akademie-Team

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich Neue Medien.

> weitere Informationen

Lorem ipsum Lorem ipsum

Themenbereich Medien - Zum aktuellen Themenschwerpunkt

Kirchliches Leben und digitaler Wandel

Der digitale Wandel beeinflusst unseren Alltag. Der Themenschwerpunkt "Kirchliches Leben und digitaler Wandel" geht am Beispiel eines zentralen christlichen Begriffes, der Gemeinschaft, den Veränderungen konkret nach. Wo liegen Herausforderungen, wo Chancen?

Der Mensch ist als soziales Wesen auf Kommunikation, Zugehörigkeit und Gemeinschaft angewiesen. Der tiefgreifende digitale Wandel unserer Gesellschaft beeinflusst unser Miteinander, er verändert unseren Alltag und unser Selbstverständnis.

Das interaktive Web 2.0 bietet vielfältige und amivalente Möglichkeiten
Das interaktive Web 2.0 bietet neue Möglichkeiten, sich untereinander zu vernetzen, sich alltäglich auszutauschen und sich nahe zu sein. Neue Zugehörigkeiten und Communities, jenseits von Familie, Nachbarschaft oder Beruf, sind entstanden. Im virtuellen Raum haben sich neue Formen des bürgerschaftlichen Engagements, des Teilens von Wissen oder Dingen sowie der gemeinsamen Finanzierung von Projekten etabliert. Andererseits sind die Sozialen Netzwerke zu neuen Orten für Mobbing und Hetzparolen geworden.

Der Themenbereich „Medien“ geht den Herausforderungen und Chancen nach, die sich für die Gesellschaft und für die Kirche – als Institution und als Gemeinschaft der Gläubigen – aus dem digitalen Wandel mit Blick auf Kommunikation, Werte und soziale Beziehungen ergeben. Dabei steht vor allem der Aspekt "Kirchliches Leben und digitaler Wandel" im Zentrum.

Digitalen Wandel mitgestalten – welche Möglichkeiten hat die Kirche?
Inwieweit und auf welchem Weg kann Kirche den digitalen Wandel der Gesellschaft mitgestalten? Unsere Akademie möchte sich auf zweierlei Weise beteiligen: Zum einen bietet sie dem Einzelnen Gelegenheit, mehr Einblick in aktuelle Netzentwicklungen und damit mehr digitale Souveränität zu gewinnen.

Zum anderen nimmt sie gesellschaftliche Debatten in den Blick und wirkt daran mit, dass theologische und medienethische, im christlichen Menschenbild begründete Argumente im Diskurs zu Wort kommen. Dabei arbeiten wir eng mit anderen Partnern aus dem Raum der Evangelischen Kirche im Rheinland zusammen.

Chancen digitalen Wandels wahrnehmen – lassen sich neue Formen der Gemeinschaft finden?
Wie verändert der digitale Wandel unser Empfinden und unser Verständnis von Gemeinschaft? Welche Formen gemeinsamen gemeindlichen und kirchlichen Lebens sind in der Verbindung von offline und online, von persönlicher und virtueller Begegnung denkbar und machbar?

Am Beispiel eines für das kirchliche und christliche Leben zentralen Begriffes, der Gemeinschaft, spürt die Akademie so dem digitalen Wandel konkret nach.

Projekte und Tagungen sollen sich aufeinander beziehen
Bei dieser Spurensuche beziehen sich Aktionen und Projekte im kirchlichen Raum und Workshops sowie Tagungen der Akademie aufeinander und bereichern sich gegenseitig. Impulse aus dem gesellschaftlichen Raum und wissenschaftliche Forschungen dienen dabei ebenso als Denkanstöße wie biblische und theologische Aussagen zur Gemeinschaft. Die Vielfalt der Positionen, die unterschiedlichen Erwartungen der Generationen und das kreative Potential von Veränderungen sollen sichtbar werden und im besten Falle etwas „bewegen“.

Orte der Begegnung
Im Alltag werden die Übergänge zwischen „online“ und „offline“ immer fließender. Übertragen auf den Themenschwerpunkt heißt das: Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten der rheinischen Kirche sind verschränkt mit Angeboten hier auf der Themenseite im Internet: kirche-und-digitaler-wandel.de

Einladung zum Dialog
Wenn Sie Anregungen haben, an einer Veranstaltung interessiert sind oder sich ein Projekt vorstellen können, das wir unterstützen könnten, freuen wir uns darüber, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

Kontakt:

Hella Blum
Studienleitung Medien
Tel. +49 (0)228 47 98 98 -55
Mobil: 0151 569 111 58
Mail an Hella Blum 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

13.08.2013



© 2019, Kirche und digitaler Wandel
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung