Logo Akademie

Studienleitung

 

 

 

 

 

 

 

Hella Blum
Tel.: +49 (0) 228 / 47 98 98 - 55
Mobil: +49 (0)151 569 111 58
Mail an Hella Blum
Twitter: @hellablum
Weitere Informationen

> zum Akademie-Team

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich Neue Medien.

> weitere Informationen

Seelsorge auf dem Social-Media-Kanal Instagram

Josephine Teske: Ich bin #ansprechbar

Im Dezember 2020 hat Pastorin Joephine Teske bei der Tagung "Das Netz trägt auch durch schwere Zeiten" über ihre Seelsorge-Erfahrungen auf dem Social-Media-Kanal Instagram berichtet. Dieser Bericht ist als Videodokumentation auf unserem YouTube-Kanal eair-diskurse abrufbar.

"Seit zweieinhalb Jahren bin ich Pastorin in Büdelsdorf, einer Kleinstadt im Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde. In dieser Zeit gab es vielleicht zwei oder drei Seelsorgeanfragen auf herkömmlichem Weg über die Gemeinde. Auf Instagram werde ich dagegen jeden Tag mindestens einmal angefragt – als Pastorin, Seelsorgerin und Expertin für Lebensfragen", erzählt die Pastorin.  "

Vertrauen zu Josephine Teske als Mensch und Seelsorgerin wird auf Instagram gelegt
Entscheidend für die Kontaktaufnahme sei selten eine allgemeine Verbundenheit zur Kirche, sondern Vertrauen zu ihr, Josephine Teske, als Mensch und Seelsorgerin: "Unter den Menschen, die sich mir anvertraut haben, sind einige nicht mal Mitglied einer Kirche. Aber sie sind auf so was wie Gottsuche. Über Instagram haben sie die Möglichkeit, mich als Pastorin vorab kennenzulernen, ohne dass ich was davon mitbekomme. Sie sehen, wie ich bin, wie ich so ticke. Das baut Hürden ab, die ich im analogen Leben oft bemerke. 

Anfragen sind nicht auf die Gemeinde oder die Region begrenzt
Ein weiteres Plus von digitaler Seelsorge ist, dass Menschen anonym bleiben. Ich verfolge nicht zurück, woher jemand stammt. Wer sich an mich wendet, weiß, dass ich als Pastorin der Schweigepflicht unterliege. Hinzu kommt, dass ich Anfragen aus ganz unterschiedlichen Regionen bekomme und meinen Gesprächspartner:innen aufgrund räumlicher Entfernung im realen Leben wahrscheinlich nie begegnen werde."

Zur Person:
Josephine Teske wurde in Templin in der Uckermark, Brandenburg, geboren. Als Christin hat sie die Nachwirkungen der DDR in Bezug auf Säkularisierung stark zu spüren bekommen. Meist war sie die einzige Christin in der Klasse und die Gemeinde war ihr zweites Zuhause. Nach dem Abitur hat sie 2007 bis 2015 evangelische Theologie in Rostock studiert und eine Familie gegründet. Seit 2018 ist sie Büdelsdorf, einer Kleinstadt im Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde (Schleswig-Holstein) Pastorin. Zudem ist sie als Pastorin im Netz unterwegs. Unter @seligkeitsdinge_ auf Instagram berichtet sie von ihrem Glauben, ihrem Leben als Frau, Christin, Mutter und Pastorin und hat dort mehr als 24.000 Abonnent:innen. Josphine Teske ist Mitglied bei yeet, einem evangelischen Netzwerk von Theolog*innen in den Sozialen Medien.
Website: https://www.seligkeitsdinge.de/

Mehr zum Thema 
Die Tagung "Das Netz trägt auch durch schwere Zeiten" beschäftigte sich mit Möglichkeiten und Formen von Seelsorge und Beratung online. Sie war die neunte Tagung der Reihe "Mehr digitale Souveränität gewinnen", die die Evangelische Akademie im Rheinland zusammen mit dem Dezernat für Politik und Kommunikation der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Melanchthon-Akademie Köln ausrichtet. Im Mittelpunkt stehen jeweils aktuelle Entwicklungen im digitalen Raum und ihre Auswirkungen oder Chancen für Kirche und Diakonie. Die Tagungsreihe möchte den kritischen Dialog zwischen Kirche, Theologie und Netzakteuren fördern und Denkanstöße geben, aber auch dazu einladen, neues Terrain im digitalen Raum zu erkunden.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl / 02.04.2021



© 2021, Kirche und digitaler Wandel
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung