Logo EKiR
Geschützte Daten. Urheber: Vege - Fotolia.com

Foto: Urheber: Vege - Fotolia.com

Hier stehe ich - Kirchliches Leben und digitaler Wandel

Medienethik

Inwieweit und auf welchem Weg kann Kirche den digitalen Wandel mitgestalten, wie es die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland 2014 ausdrücklich als Forderung festgehalten hat? Welche Handlungsoptionen hat die Kirche?

Der im Aufbau begriffene Themenbereich "Neue Medien" möchte sich zukünftig auf zweierlei Weise an der Suche nach Antworten auf diese Frage beteiligen:

Informationen für die Praxis
Zum einen soll dem Einzelnen Gelegenheit geboten werden, mehr Einblick in aktuelle Netzentwicklungen und damit mehr digitale Souveränität zu gewinnen.

Medienethische Impulse
Zum anderen nehmen wir gesellschaftliche Debatten in den Blick und wirken daran mit, dass theologische und medienethische, im christlichen Menschenbild begründete Argumente in öffentlichen Debatten zu Wort kommen. Dabei arbeiten wir eng mit anderen Partnern aus dem Raum der Evangelischen Kirche im Rheinland zusammen.

In Tagungen und Workshops werden einerseits praktische Fragen erörtert. Andererseits sollen hier theologische und medienethische Impulse eingebracht und zur Diskussion gestellt werden. Im weiteren Verlauf kann sich darauf ein Profil einer evangelischer Medienethik entwickeln, die das christliche Menschenbild und die sich daraus ableitenden Forderungen z.B. im Blick auf Privatheit und Öffentlichkeit im Netz verstärkt in den öffentlichen Diskurs einbringt.

Auftakttagung "Mehr digitale Souveränität gewinnen" am 6. April 2016 wird dokumentiert
Die Auftakttagung "Mehr digitale Souveränität gewinnen" hat am 6. April 2016 in Köln stattgefunden. Videos der Hauptreferate sind hier eingestellt. Eine Dokumentation der Tagung in der Reihe "Begegnungen" ist in Vorbereitung.










hbl / 06.05.2016


Logo Akademie
Studienleitung Aus dem Netz gefischt Termine