Logo EKiR
Porträt von Hella Blum. Foto: Andrea Zmrzlak

Foto: Andrea Zmrzlak

Studienleitung

Hella Blum

Am Niederrhein aufgewachsen, habe ich auch später den Rhein nicht aus dem Blick verloren. In Bonn habe ich Germanistik, Geschichte und Pädagogik studiert. Zusatzqualifikationen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Theologie, Verlag und Webmanagement kamen im Lauf meines weiteren Berufswegs hinzu. So konnte ich immer wieder neu Praxis und theoretischen Hintergrund miteinander verbinden.

Nach beruflichen Stationen beim Deutschen Studentenwerk, einem sozialpolitischen Dachverband, und beim OECKL. Taschenbuch des Öffentlichen Lebens, wechselte ich 2004 zur Evangelischen Akademie im Rheinland. Die Arbeit der Evangelischen Akademien hatte ich bereits vorher mit Interesse und Sympathie verfolgt.

„Nicht erst an den Grenzen unserer Möglichkeiten, sondern mitten im Leben muss Gott erkannt werden“ – in diesem Satz des Theologen Dietrich Bonhoeffer finde ich vieles von meiner persönlichen Glaubenshaltung wieder. Akademiearbeit verstehe ich als eine Möglichkeit, daran mitzuwirken, Kirche in der Welt zu halten, bei aktuellen gesellschaftlichen und ethischen Fragen christliche Sichtweisen einzubringen, es zu akzeptieren, dass es oft keine einfache oder vielleicht gar keine Antwort gibt – und im besten Falle etwas mitzugestalten, einem Thema, einem Aspekt mehr Resonanz zu verschaffen.

Seit meinem Wechsel zur Akademie arbeite ich als Öffentlichkeitsbeauftragte im Akademie-Team. Das ist für mich immer wieder spannend und schön, sowohl im Blick auf die thematische und praktische Vielfalt meines Arbeitsfeldes, als auch im Blick auf die Begegnungen mit ganz unterschiedlichen Menschen, Denkweisen und Kulturen, die sich bei den Tagungen und Veranstaltungen ergeben. Diese Begegnungen geben mir auch persönlich immer wieder Anregungen, eigene Standpunkte zu überdenken und neu zu fragen: Wo stehe ich?

Anfang 2016 ist zu der Öffentlichkeitsarbeit jetzt ein eigener Themenbereich hinzugekommen, der Bereich „Medien“, der in einem engen Zusammenhang mit meinem anderen Arbeitsbereich steht. Den Medienumbruch, die Verlagerung vieler Kommunikation ins Netz, kann ich gut anhand meiner eigenen Biographie nachvollziehen. Mit der EDV kam ich zuerst im Studium in Kontakt. Doch zunächst hätte ich nicht erwartet, dass die neuen Medien unsere Kommunikation so rasant verändern würden. Seit ungefähr 1995 wurde das Internet dann in meinem beruflichen Alltag zunehmend wichtiger – heute sind Internet und die Social Media aus meinem beruflichen, aber auch aus meinem privaten Alltag nicht mehr wegzudenken.

Diese Erfahrungen aus der Praxis geben mir wichtige Impulse für meinen neuen Themenbereich. Hinzu kommt aber jetzt ein Weiteres: Zusammen mit anderen möchte ich herausfinden, welche Möglichkeiten insbesondere die digitalen Medien für die Kirche als Institution und als Gemeinschaft der Gläubigen bieten. Dazu möchte ich gerne konkrete Projekte und begleitende Tagungen miteinander verbinden. Mehr darüber, auch über meinen Themenschwerpunkt „Gemeinschaft“, finden Sie hier auf dieser Seite in dem Text zu meinem Themenbereich.

Wenn Sie Anregungen haben, an einer Veranstaltung interessiert sind oder sich ein Projekt vorstellen können, das wir unterstützen könnten, sprechen Sie mich an!  Ich würde mich freuen, wenn wir gemeinsam und im Austausch mit Expertinnen und Experten mehr über den (Kirchen-)Raum zwischen Offline und Online erfahren können und wir Neues auf den Weg bringen können!

Hella Blum

Kontakt:
Tel.: +49 (0)228 47 98 98 - 55
Mobil: 0151 569 111 58
Mail an Hella Blum

Assistenz:
Anna Veerahoo
Kontakt:
Tel.: +49 (0)228 47 98 98 - 50
Mail an Anna Veerahoo

05.05.2016


Logo Akademie
Studienleitung

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Aus dem Netz gefischt Termine

RSS Feeds