Logo Akademie

Studienleitung

 

 

 

 

 

 

 

Hella Blum
Tel.: +49 (0) 228 / 47 98 98 - 55
Mobil: +49 (0)151 569 111 58
Mail an Hella Blum
Twitter: @hellablum
Weitere Informationen

> zum Akademie-Team

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich Neue Medien.

> weitere Informationen

Porträt von Stefanie Hoffmann. Foto: Dominik Hoffmann Stefanie Hoffmann. Foto: Dominik Hoffmann

Tagungreihe zu christlicher Hoffnung heute

Stefanie Hoffmann: Hoffnung ist die Superkraft

Am kommenden Donnerstag, 29.10.2020, geht Pfarrerin und Kirchenrätin Stefanie Hoffmann in unserer kleinen Impulsreihe zu christlicher Hoffnung darauf ein, was Hoffnung für Christ*innen und Kirche heute bedeutet, warum Hoffnung eine Triebfeder für Veränderung in der Kirche sein kann und welche Rolle dabei die digitalen Möglichkeiten spielen.

„Glaube, Liebe, Hoffnung. Für mich ist Hoffnung die stärkste unter ihnen. Sie ist die Superkraft, die voraussieht, was noch nicht ist. Die weiter besteht, wenn die Liebe nicht spürbar ist und der Glaube zweifelt. Sie ist die, die hartnäckig dableibt, wenn alles vergeht. Sie stirbt sprichwörtlich zuletzt. Sie ist aber auch die Superkraft, die hinzukommt, wenn Glaube und Liebe sich gemütlich eingerichtet haben. Die Kraft gibt, sich mit dem Hier und Jetzt nicht einfach abzufinden, sondern den Blick auf die Vollendung der Welt lenkt.“ Das hat uns Stefanie Hoffmann auf die Frage geantwortet, was Hoffnung für sie ausmacht. 

Stefanie Hoffmann arbeitet in der Stabsstelle Digitalisierung der Evangelischen Kirche in Deutschland. "In der Bewegung rund um #digitaleKirche steckt eine große Kraft", davon ist Stefanie Hoffmann überzeugt.

Ihr Impuls wirft theologische Spotlights auf Kirche im digitalen Wandel. Dabei bezieht sie auch einen theologischen Klassiker mit ein: Jürgen Moltmanns „Theologie der Hoffnung“. Der evangelische Theologe hat dieses Buch schon 1964 veröffentlicht, mit großer Resonanz. Für Moltmann beginnt christliche Hoffnung hier und jetzt, in der Gegenwart und verändert die Gegenwart.

Die Online-Veranstaltung "Hoffnung und Transformation. Theologische Spotlights auf Kirche im digitalen Wandel" beginnt am 29.10.2020, um 20 Uhr.

Anmeldung bis Donnerstag, 29.10.2020, per Mail bei Anna Veerahoo: anna.veerahoo@akademie.ekir.de

Weitere Informationen zur Veranstaltung

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl, ms / 26.10.2020



© 2021, Kirche und digitaler Wandel
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung